SGM Talheim/Öschingen - SV Bühl 6:0 (3:0)

Eine erfolgreiche Woche für die neue Spielgemeinschaft.

Bereits vergangenen Donnerstag fand die 3 Bezirkspokalrunde statt. Gegner war der TSV Lustnau II. Dieser forderte die Mannen von Trainer Uli Ruoff, so dass sich ein bis zum Schluss spannendes Spiel entwickeln konnte.

In einer guten ersten Halbzeit erzielte Simeon Müller durch einen satten Distanzschuss das verdiente 1:0. Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann mit einer druckvollen Phase unserer Mannschaft. In der 53 Minute belohnte wiederum Simeon Müller die SGM mit dem verdienten 2:0. Ein sicheres Polster dachten alle – doch es kam anders. Durch einen Doppelschlag in der 55. und 63. Minute durch 2 identische Freistöße erzielten die Gäste aus Lustnau den Ausgleich. Bei beiden Toren offenbarte der Defensivverbund der Hausherren Verbesserungspotential, das auch prompt in die Trainingsarbeit am Freitag einfloss. 27 Minuten vor Spielende stand das Spiel also wieder unentschieden. Um das drohende Pokal- Aus zu vermeiden, erhöhte das Heimteam nochmals den Druck. Für die Entscheidung in der 72. Minute sorgte Jochen Killmaier nach einem Eckball. Dies war gleichzeitig der Endstand und so konnte die SGM in das Achtelfinale einziehen. Dieses ist noch nicht angesetzt.

Am Sonntag startete das Team dann in die Meisterschaftsrunde der Kreisliga B6. Mit einem deutlichen 6:0 Erfolg konnte die Mannschaft ihre Ambitionen in der Spielrunde untermauern. Der Sieg war nie gefährdet. Bereits nach 2 Minuten hatte Jochen Killmaier den ersten Torabschluss – leider noch ohne Erfolg. 2 Minuten später sorgte dann aber Malte Bense nach einem gut vorgetragenen Angriff über die linke Seite für die frühe Führung. Sven Bihler und Simeon Müller erhöhten noch in Halbzeit 1 auf 3:0. Dies war ein beruhigender Stand zur Pause. Die zahlreichen Zuschauer, die den Weg nach Öschingen auf den Sportplatz gefunden haben, waren zufrieden.

Die Zweite Halbzeit begann, etwas ruhiger. Mit einem sicheren Aufbauspiel aus der Viererkette machte die SGM zwar das Spiel, allerdings ohne wirkliche Torgefahr zu entwickeln. Mit einigen Auswechslungen sorgte Uli Ruoff für frischen Wind. Dies zeigte Wirkung. Sven Bihler nach Ballgewinn sorgte für das 4:0. Dies war der Startschuss in eine druckvolle Phase in der Oliver Meyer nach schönem Solo auf 5:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte wieder Simeon Müller mit einer sehenswerten Direktabnahme nach einer gelungenen Flanke von Jan Haas.

Der Start ist also geschafft. Mehr auch nicht. In den kommenden Spielen warten Gegner, die mit der gleichen Konzentration angegangen werden müssen.

 

Aufstellung: Kevin Knecht, Marcel Sulz, Maxi Staiger (70. Christian Pfaffenrodt), Christian Schaal, Sebastian Haas, Maxi Keller (55. Kai-Uwe Heinz), Simeon Müller (46. Oliver Meyer), Jochen Killmaier, Malte Bense, Raul Eisenhauer (63. Jan Haas), Sven Bihler (C).